Irgendwann habe ich zu tanzen begonnen ...


Bevor ich mich auf der südsteirischen Weinstraße niedergelassen habe, tanzte ich mich durch die Städte Europas, ich wollte möglichst jeden Tag tanzen, meinen Körper bewegen, ihn besser kennenlernen. Release Based Bodywork, Contact Improvisation, Ausdruckstänze, wie Butho und auch Körpertheater verschönten mir die Tage.

Als mein Intereresse nach Stille und einem tieferen Wahrnehmen immer stärker wurde, reiste ich nach Asien, um von einem Meister im chinesischen Hinterland über die Martial Arts zu lernen (Kung Fu, Tai Chi, Qi Gong). Irgendwie dachte ich aber immer, dass es sowas wie eine "Mutter" für diese ganzen Bewegungsdisziplinen geben musste und ich wollte zu diesem Ursprung.

In Indien verbrachte ich viele Jahre, um zu erfassen, was Yoga nun eigentlich war. Die Yogarichtung, die "meine" war, fand ich bei B.K.S. Iyengar, dessen Technik ich von Usha Devi, Sharat Arora, Rajiv und Swati Chanchani lernen durfte.

Yoga lernt man nicht ausschließlich auf der Matte. Ich erinnere viele Menschen, von denen ich lernte, während meiner zahlreichen Reisen, in den zahlreichen Ländern, die ich besuchte.

Körperarbeit war von Anfang an wichtiger Teil meiner Reisen. In jedem Land, in jedem Dorf traf ich auf verschiedenste (manuelle) Körpertherapien. Ich lernte von unterschiedlichen Menschen unterschiedliche Techniken. Um einige zu nennen: Chinesische Massage, Thai Massage, Tibetische Massage, Shiatsu, Ayurvenda und zahlreiche namenlose Zugänge/Techniken zur Körperarbeit.

Zurück in Europa machte ich meinen Bachelor in Osteopathie (Deutschland; DIU - Dresden International University, COE - Europäisches Colleg für Osteopathie, OSD - Osteopathieschule Deutschland) und die Prüfung zum Heilmasseur (Bergler, Österreich).

Heute integriere ich meine ganzen Erfahrungen in meine Arbeit als Osteopathin und Yogalehrerin. Regelmäßig besuche ich Workshops zu Tanz und bilde mich in Körperarbeit und Musik fort.

IMG_7443jpg



Referenzen


"Mit wohltuender Lust und gesundheitlichem Gewinn konnten wir während der mehrfachen Behandlungen im August 2017 die freundliche, aufgeschlossene Zugewandtheit und beeindruckenden Fachkompetenz, in der Heilbehandlung sowie im begleitenden Gespräch von Frau Kermann kennenlernen und genießen. Mit besten Empfehlungen." - Ute und Dr. Heinrich Hagehülsmann (Psychologische Psychotherapeuten)